Azazel

Azazel , in jüdischen Legenden ein Dämon oder böser Geist, zu dem im alten Ritus von Jom Kippur (Versöhnungstag) ein Sündenbock gesandt wurde, der die Sünden des jüdischen Volkes trug. Für das Ritual wurden zwei männliche Ziegen ausgewählt, eine mit Losen „für den Herrn“ und die andere mit „für Azazel“ (3. Mose 16: 8). Das Ritual wurde vom Hohepriester im Zweiten Tempel durchgeführt und ist in der Mischna beschrieben. Nachdem der Hohepriester symbolisch alle Sünden des jüdischen Volkes auf den Sündenbock übertragen hatte, wurde die „für Azazel“ bestimmte Ziege in die Wildnis getrieben und über einen Abgrund bis zum Tod geworfen. Azazel war die Personifikation der Unreinheit und wurde in späteren rabbinischen Schriften manchmal als gefallener Engel beschrieben.

Die Peter Pan Statue in Kensington Gardens.  Die Statue zeigt den Jungen, der niemals erwachsen werden würde und sein Horn mit einer Fee in London auf einen Baumstumpf bläst.  MärchenQuiz Berühmte Geschichten, geliebte Charaktere Wo leben Heidi und der Alm-Onkel? Dieser Artikel wurde zuletzt von Adam Augustyn, Managing Editor, Reference Content, überarbeitet und aktualisiert.