Zischlaut

Zischlaut , in der Phonetik, ein frikativer Konsonantenklang, bei dem die Spitze oder Klinge der Zunge in die Nähe des Gaumens gebracht wird und Luft an der Zunge vorbei gedrückt wird, um ein zischendes Geräusch zu erzeugen. Im Englischen sind s, z, sh und zh (der Klang des s in „Vergnügen“) Zischlaute. Manchmal werden die Affrikate ch und j auch als Zischlaute angesehen. Siehe auch Reibung.

Semitische Sprachen: Verbreitung Lesen Sie mehr zu diesem Thema Semitische Sprachen: Die Zischlaute und die Seitenteile In einigen semitischen Sprachen ist die Trennlinie zwischen den Zahnkontinuanten und den verschiedenen Zischlauten (Zischen) verschwommen.