Hippokratischer Eid

Hippokratischer Eid , ethischer Kodex, der dem antiken griechischen Arzt Hippokrates zugeschrieben wird, wurde als Leitfaden für das Verhalten der Ärzteschaft im Laufe der Jahrhunderte angenommen und immer noch in den Abschlussfeierlichkeiten vieler medizinischer Fakultäten verwendet. Obwohl wenig über das Leben des Hippokrates bekannt ist - oder wenn er der einzige Praktizierende dieser Zeit war, der diesen Namen verwendete - , überlebte eine Reihe von Manuskripten, die Hippokratische Sammlung ( Corpus Hippocraticum ) genannt, bis in die Neuzeit. Die Sammlung enthielt nicht nur Informationen zu medizinischen Fragen, sondern enthielt auch einen Grundsatzkodex für die Medizinlehrer und ihre Schüler. Dieser Code oder ein Fragment davon wurde in verschiedenen Versionen von Generationen von Ärzten als hippokratischer Eid weitergegeben.

HippokratesEdward Jenner: PockenimpfungLesen Sie mehr zu diesem Thema Geschichte der Medizin: Hippokrates… Verhalten, verkörpert in dem sogenannten hippokratischen Eid , der von Ärzten in der ganzen ...

Der Eid diktiert die Pflichten des Arztes gegenüber Medizinstudenten und die Pflichten des Schülers gegenüber dem Lehrer. Im Eid verpflichtet sich der Arzt, je nach seinen Fähigkeiten und seinem Urteilsvermögen nur vorteilhafte Behandlungen zu verschreiben; keinen Schaden oder Schaden zu verursachen; und ein vorbildliches persönliches und berufliches Leben zu führen.

Der unten angegebene Text des Hippokratischen Eides ( ca. 400 v . Chr.) Ist eine Übersetzung aus dem Griechischen von Francis Adams (1849). Es gilt als klassische Version und unterscheidet sich von zeitgenössischen Versionen, die regelmäßig überprüft und überarbeitet werden, um sie an Änderungen in der modernen medizinischen Praxis anzupassen.

Ich schwöre bei Apollo, dem Arzt, und Aesculapius und Gesundheit und Allheilung und allen Göttern und Göttinnen, dass ich nach meinen Fähigkeiten und meinem Urteil diesen Eid und diese Bestimmung einhalten werde - um mit dem zu rechnen, der mich dies gelehrt hat Kunst, die mir ebenso am Herzen liegt wie meine Eltern, meine Substanz mit ihm zu teilen und seine Notwendigkeiten bei Bedarf zu entlasten; seine Nachkommen auf die gleiche Grundlage wie meine eigenen Brüder zu betrachten und ihnen diese Kunst beizubringen, wenn sie es lernen wollen, ohne Gebühr oder Bestimmung; und dass ich durch Gebot, Vortrag und jede andere Art des Unterrichts meinen eigenen Söhnen und denen meiner Lehrer und Jüngern, die an eine Bestimmung und einen Eid nach dem Gesetz der Medizin gebunden sind, ein Wissen über die Kunst vermitteln werde, aber zu keinem anderen. Ich werde diesem Regimesystem folgen, das nach meinen Fähigkeiten und meinem UrteilsvermögenIch denke zum Wohle meiner Patienten nach und verzichte auf alles, was schädlich und boshaft ist. Ich werde niemandem tödliche Medizin geben, wenn ich darum gebeten werde, noch einen solchen Rat vorschlagen. und in gleicher Weise werde ich einer Frau kein Pessar geben, um Abtreibung zu produzieren. Mit Reinheit und Heiligkeit werde ich mein Leben verbringen und meine Kunst praktizieren. Ich werde keine Personen schneiden, die unter dem Stein arbeiten, sondern dies Männern überlassen, die diese Arbeit praktizieren. In alle Häuser, die ich betrete, werde ich zum Wohle der Kranken hineingehen und mich jeder freiwilligen Handlung von Unheil und Korruption enthalten. und weiter von der Verführung von Frauen oder Männern, von Freien und Sklaven. Was auch immer, im Zusammenhang mit meiner beruflichen Praxis oder nicht, im Zusammenhang damit, ich sehe oder höre, im Leben von Männern, von denen im Ausland nicht gesprochen werden sollte, ich werde nicht preisgeben,als die Rechnung, dass alle solche geheim gehalten werden sollten. Während ich diesen Eid weiterhin unverletzt halte, darf es mir gewährt werden, das Leben und die Ausübung der Kunst, die von allen Menschen respektiert wird, zu jeder Zeit zu genießen! Aber sollte ich diesen Eid verletzen und verletzen, möge das Gegenteil mein Los sein!

Dieser Artikel wurde zuletzt von Adam Augustyn, Managing Editor, Reference Content, überarbeitet und aktualisiert.