Flagge der Slowakei

Flagge der Slowakei

Das Wappen der Slowakei hat alte Wurzeln. Bereits im 9. Jahrhundert wurde im Byzantinischen Reich ein Doppelkreuz verwendet, lange bevor heraldische Symbole eingeführt wurden. Das erste Wappen Ungarns, zu dem damals die Slowakei gehörte, stammt aus dem Jahr 1189, als König Béla III. Das Doppelkreuz benutzte. Das Wappen wurde später als roter Schild mit einem weißen Kreuz aus drei grünen Hügeln standardisiert. Im 16. Jahrhundert wurden die drei Hügel manchmal mit den Gebieten Tatra, Fatra und Mátra identifiziert. In den revolutionären Tagen von 1848 bis 1849 schufen slowakische Nationalisten ein anderes Wappen als Ungarn, indem sie die Hügel in Blau verwandelten. Die Wahl beruhte auf der Tatsache, dass Weiß, Blau und Rot als panslawische Farben anerkannt worden waren, seit die führende slawische Macht Russland sie 1699 für ihre Flagge ausgewählt hatte.

1918 wurde das slowakische Wappen von der neu gebildeten Regierung der Tschechoslowakei, zu der auch die Slowakei gehörte, offiziell anerkannt, und die entsprechende weiß-blau-rote Trikolore wurde von der faschistischen Slowakischen Republik von 1939 bis 1945 übernommen. Im Jahr nach dem Verschwinden des Kommunismus in der Samtenen Revolution im November 1989 machten die Slowaken ihre Trikolore erneut offiziell. Als sich die Slowakische Republik der Unabhängigkeit von der Tschechoslowakei näherte (erreicht am 1. Januar 1993), wurde darauf geachtet, dass ihre schlichte weiß-blau-rote Trikolore mit der Flagge Russlands identisch war. Am 3. September 1992 wurde daher der slowakische Schild in der Nähe des Hebezeugs an der Trikolore mit einem weißen Fimbriation (schmaler Rand) angebracht, um ihn von den blauen und roten Streifen zu trennen und so die derzeit verwendete Nationalflagge zu schaffen.